Das weiß-blaue Brett

Hier bieten wir Ihnen Informationen rund um das Verbandsleben auf Bundes- und Landesebene:


Der Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS) hat anlässlich seines 100jährigen Jubiläums im Jahr 2020 eine Festschrift herausgegeben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


 

 

Vom 29. September 2020 bis 1. Oktober 2020 trafen sich in Coburg die Fachberaterinnen und Fachberater sowie die Vertreter der oberen und obersten Aufsichtsbehörden in Bayern zur Besprechung aktueller Entwicklungen im Personenstands- recht aus den Bereichen Gesetzgebung und Rechtsprechung.


Am 18. September 2020 fand in Rohrdorf-Thansau die Trauerfeier für unseren verstorbenen Fachberaterkollegen Markus Hobmaier statt. Mit dem Tod von Markus verlieren wir einen geschätzten Fachberaterkollegen, der im Alter von nur 47 Jahren aus unserem Kreis der aktiven Fachberaterinnen und Fachberater gerissen wurde. Markus war bereits seit neun Jahren als Standesbeamter bei der Stadt Rosenheim tätig, als wir ihn 2015 in den Kreis der Fachberaterinnen und Fachberater aufgenommen haben. Dort brachte er sein in dieser Zeit erworbenes großes Fachwissen im Personenstandsrecht sehr schnell ein und übernahm bereits nach kurzer Zeit die Leitung der Dienstbesprechungen vor allem in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Erding, Rosenheim und Traunstein.

 

 

 

Markus hatte viele Talente, nicht nur personenstandsrechtliche und musikalische, sondern auch technische, vor allem im Bereich der EDV. Und so war es nur folgerichtig, dass er zu Beginn des Jahres 2019 dann auch die Pflege der Internet-Homepage des Fachverbandes übernahm, die verbandseigene Cloud einrichtete und darüber hinaus bei der Erstellung von Präsentationen für die Dienstbesprechungen mitarbeitete. Nebenbei und ohne viel Aufhebens übernahm er auch noch die EDV-technische Betreuung bei den Fachtagungen des Verbandes in den Jahren 2017 und 2019.

 

Auch bei den Schulungen für neugewählte Bürgermeisterinnen und Bürgermeister 2020 packte er noch tatkräftig in mehreren Landkreisen an und übernahm dort deren Durchführung und Leitung.

 

In den Jahren 2017 bis 2019 übte Markus außerdem das verantwortungsvolle Amt des Rechnungsprüfers beim Fachverband aus.

 

Doch Markus nur mit seinen fachlichen Leistungen zu würdigen, wäre viel zu kurz gegriffen. Denn wir verlieren mit Markus auch einen ganz wunderbaren Menschen, der in unseren Reihen im Fachverband eine große Lücke hinterlassen wird. Seine kameradschaftliche, urige, fröhliche und warmherzige Art und Lebenseinstellung, die wir in manchen schönen Stunden abseits des Verbandsalltages erfahren und kennenlernen durften, werden uns sehr fehlen.

 

Lieber Markus, herzlichen Dank für alles, was Du uns in Deiner Zeit beim Fachverband gegeben hast! Wir werden Dein Andenken immer in Ehren halten!


 

Am 22.01.2020 trafen sich in Nürnberg die Fachberaterinnen und Fachberater sowie die Vertreter der oberen und obersten Aufsichtsbehörden in Bayern zur Vorbereitung der Frühjahrs-Dienstbesprechung 2020. Neben der Erörterung der Dienstbesprechungsaufgaben standen erneut aktuelle Entwicklungen im Personenstandsrecht aus den Bereichen Gesetzgebung und Rechtsprechung auf der Tagesordnung.

 

Der Vorsitzende des Fachverbandes, Mathias Müller, überraschte dabei den Ehrenvorsitzenden Klaus Holub mit einem Präsent zu seinem  runden Geburtstag.


 

Die Broschüre mit allen Vorträgen zur Fachtagung für Personenstandswesen 2019 in München liegt mittlerweile druckfrisch vor. Die Broschüren wurden am 26.09.2019 von den Fachberaterinnen und Fachberatern in Bad Salzschlirf für den Postversand vorbereitet und sollten in der Zwischenzeit bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Fachtagung eingetroffen sein.


Manfred Balanowski beendete auf Grund einer beruflichen Veränderung zum 31.12.2019 seine langjährige Tätigkeit als Schriftführer des Fachverbandes der bayerischen Standesbeamtinnen und Standesbeamten. Am 24.09.2019 wurde er deshalb in einer kleinen Feierstunde im Kreis der Fachberaterinnen und Fachberater sowie der Ehemaligen verabschiedet. Der Vorsitzende des Fachverbandes, Mathias Müller, sowie die beiden stellvertretenden Vorsitzenden, Dagmar Heckel und Silvia Hetzer, bedankten sich bei Manfred Balanowski für seine langjährige, hervorragende Vorstandsarbeit zum Wohl des Verbandes und überreichten ein Präsent. Manfred Balanowski ließ seine über 30-jährige Tätigkeit im Bereich des Personenstandswesens noch einmal Revue passieren. Er erinnerte dabei auch an zahlreiche Weggefährten während dieser Zeit und gedachte besonders der bereits verstorbenen Fachberaterinnen und Fachberater.

 


Vom 23.09. bis 27.09.2019 trafen sich die Fachberaterinnen und Fachberater sowie die Vertreter der oberen und obersten Aufsichtsbehörden in Bayern zu ihrer jährlichen Arbeitstagung in Bad Salzschlirf. Auf der Tagesordnung standen neben der Vorbereitung der Herbst-Dienstbesprechungen auch die Vorbereitung der Frühjahrs-Dienstbeprechungen 2020 sowie aktuelle Entwicklungen im Personenstandsrecht aus den Bereichen Gesetzgebung und Rechtsprechung.

 

 

 

 

 

In diesem Rahmen wurde Fachberater a.D. Hans Staudigl für seine großen Verdienste um die Belange und die Aus- und Fortbildung der bayerischen Standesbeamtinnen und Standesbeamten vom Präsidenten des Bundesverbandes der deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten, Klaus Holub, die Urkunde zu seiner Ehrenmitgliedschaft beim bayerischen Fachverband überreicht.

 

 

 

 

Sonja Bodensteiner beendet ihre Tätigkeit als Fachberaterin sowie als Regierungsbeauftragte zum 31.12.2019. Zum Dank für ihre langjährige Tätigkeit für den Fachverband überreichte ihr der Vorsitzende, Mathias Müller, einen Blumenstrauß.


Anlässlich der Fachtagung in München vom 01.04.2019 bis 03.04.2019 trafen sich die bayerischen Fachberaterinnen und Fachberater bereits am Wochenende vor Beginn der Veranstaltung zu einer Arbeitstagung in München. Neben der Besprechung der organisatorischen Abwicklung und der Einteilung der anfallenden Arbeiten war u.a. auch die Vorbereitung des Aufgabentextes und der dazugehörigen Lösungshinweise für die Herbstdienstbesprechung 2019 ein zentrales Thema.

 


14. Symposium für europäisches Familienrecht

Vom 14. bis 16. März 2019 veranstaltete die Universität Regensburg, Fakultät für Rechtswissenschaft, das 14. Symposium für europäisches Familienrecht. Das Schwerpunktthema lautete: Familienrecht und Religion – Europäische Perspektiven. Zu Beginn des Symposiums setzten sich drei Referenten mit religiösen Einflüssen auf das deutsche Familienrecht auseinander. Es folgten Länderberichte aus Belgien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Schweden, Schottland und Vereinigtes Königreich, Italien, Spanien, Slowenien, Polen sowie Griechenland.

 

 

Zudem gab es Einblicke in das Israelische und das Islamische Recht. Abschließend wurden die Herausforderungen für das Internationale Privatrecht beleuchtet, ehe Prof. Dr. Henrich in bewährter Weise die Beiträge nochmal zusammenfasste (siehe Bild). Der Fachverband der Bayerischen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. war durch die stellvertretende Vorsitzende Dagmar Heckel vertreten. Herzlichen Dank an Prof. Dr. Claudia Mayer, LL.M. (Chicago) und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Internationales Privatrecht für die Einladung und die perfekte Organisation der Veranstaltung.


Fachtagung des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS) in Bad Salzschlirf

Einige Fachberaterinnen und Fachberater des Bayer. Fachverbands besuchten vom 15. bis 17.11.2018 die Fachtagung des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS) in Bad Salzschlirf. Der Fachausschuss behandelte in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag und Freitag ein breitgefächertes Themenspektrum größtenteils mit internationalem Bezug. Einen Schwerpunkt bildete das Namensrecht in all seinen Ausprägungen. Die Abschlussveranstaltung am Samstag stand unter dem Motto „Entwicklungen im Familienrecht als Spiegel der Gesellschaft“. Die Vorträge befassten sich mit der Einführung eines dritten Geschlechts, der Apostille-Verordnung (EU) sowie der Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe, jeweils unter Berücksichtigung der geplanten gesetzlichen Neuregelungen. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden Prof. Dr. Rainer Frank, Joachim Tryba sowie Monika Treude mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Karl Krömer erhielt für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender des Fachausschusses sowie als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats die Ehrennadel in Gold. Wir gratulieren!

 

Abschlussveranstaltung, Vortrag Walter Königbauer

Abschlussveranstaltung, Karl Krömer erhält die goldene Ehrennadel


 

 

Fachberater Wolfgang Streidl wird von Klaus Holub in seiner Eigenschaft als Präsident des Bundesverbandes der deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten für seine 17-jährige Dozententätigkeit an der Akademie für Personenstandeswesen in Bad Salzschlirf mit der Silbernen Ehrennadel des Bundesverbandes ausgezeichnet.


Verabschiedung des AKDB-Vorstandsvorsitzenden Alexander Schroth  Mehr….


Der 1. Vorsitzende des Fachverbands der Bayerischen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. Herr Klaus Holub ist nun auch Präsident des Bundesverbands  Mehr…


Filmischer Rückblick auf den 4. Deutschen Standesbeamtentag in Rostock-Warnemünde im November 2017  Mehr…


Dagmar Heckel und Reinhold Vogt wurden mit der Silbernen Ehrennadel des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. ausgezeichnet  Mehr…